Beim Sightseeing in Bangkok werden Urlauber kaum eine ruhige Minute haben, so viel gibt es zu entdecken.

Noch immer träumen viele Reisende davon, einmal mit den berühmten Tuk-Tuks durch Bangkok zu fahren, das ist aber gerade in der Rushhour nicht sinnvoll, kommt man hier doch überhaupt nicht vorwärts.

Besser ist meist die Flussfahrt über den Chao Phraya. Die Fahrt beginnt am Central Pier und führt vorbei an den Tempeln der Stadt und am Königspalast. Früher war Bangkok sogar als Venedig des Ostens bekannt und noch heute können die alle 20 Minuten abfahrenden Boote dieses Flair vermitteln.

Um Bangkok einmal von oben zu sehen, lohnt sich der Aufstieg auf den Golden Mount. Zwar ist er recht anstrengend, doch die 79 Höhenmeter erlauben den perfekten Überblick über die Stadt, die geprägt ist von Hochhäusern, aber auch von der Altstadt, die von den Hochhäusern umrahmt wird.

Statt Sightseeing darf es mitunter auch mal etwas anderes sein? Dann bietet sich ein Kochkurs im Thai House an. Dieser kann ein bis drei Tage andauern und weist die Urlauber in die Geheimnisse der köstlichen Thai-Küche ein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.