Chennai ist die Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu an der Ostküste Südindiens und liegt am Golf von Bengalen. Mit 4,6 Millionen Einwohners ist Chennai die fünftgrößte Stadt Indiens. Im dazugehörigen Umland leben etwa 7,4 Millionen Menschen.

Chennai besitzt eine 2000 jährige Geschichte, wovon noch einige historische Bauten zeugen. Als Handels- und Transportzentrum gewann die Stadt während der Kolonialzeit an Bedeutung und wurde auch für seine Textilproduktion bekannt. Bis 1996 hieß die Stadt Madras und war die bedeutendste Stadt des britischen Empires. Zudem ist Chennai heute ein wichtiges Zentrum der Automobil- und Filmindustrie Indien. Wobei die Filme auch hier immer mehr Fans finden.

Kapaleeswarar-Tempel in Chennai - Indien

Kapaleeswarar-Tempel in Chennai

Neben der wirtschaftlichen Bedeutung ist Chennai gleichzeitig mit seinen vielen historischen Bauwerken, Theaters, Kinos, Universitäten und Museen ein kulturelles sowie geistiges Zentrum Indiens.

Sehenswert ist das Fort St. George, welches als Befestigungsanlage der Briten diente und heute ein bedeutendes Museum beherbergt. Zahlreiche Kunstgalerien und Museen ist auf dem Gelände der Pantheon Road angesiedelt. Sie zeigen Kunstgegenstände und Ausstellungsstücke aus der Geschichte Südindiens.

Zudem gibt es in Chennai bedeutende sehenswerte Tempelanlage wie der Tempel Parthasarathy Kovil oder der Tempel Kapaleeshwarar Kovil.

Ein Anziehungspunkt für Touristen ist der 13 km lange Marina Beach. Dieser Sandstrand ist bekannt für seine natürliche Schönheit, fröhlichen Atmosphäre und den aus Stein gefertigten Statuen, welche die Strandstraße säumen.

Ein unvergesslicher und schöner Anblick. An den Stränden von Besant Nagar in der Nähe von Chennai geht es bedeutend ruhiger zu. Diese Strände sind sehr sauber und für Erholungssuchende genau das richtige. Denn hier findet man garantiert sehr viel Ruhe.

Chennai ist nach Bombay die zweitwichtigste Stadt der Filmindustrie Indiens. Was ist Bombay Bollywood ist, ist in Chennai Kollywood. Diese Filmindustrie ist nach dem Stadtteil Kodambakkam in Chennai benannt, wo sich die Studios befinden.

Kollywood ist zwar international nicht so bekannt und produziert weniger Filme als Bombay, sorgt aber trotzdem für viel Unterhaltung und volle Kinosäle in der Stadt.

Ähnliche Beiträge