Für Rucksack- und Ökotouristen hat sich das Baumhaus Enigmata zu einem echten Geheimtipp entwickelt. Entstanden ist es aus der Idee der Künstlerin Rosalie Zerrudo, die von den Philippinen stammt. Sie entwickelte die Idee, mit einem Bruch der klassischen Architektur Touristen ein neues Gefühl im Urlaub zu vermitteln. Entstanden ist dabei ein Baumhaus, das von Reisenden gebucht werden kann, aber auch noch vieles mehr.

So findet jedes Jahr im Sommer das „Eco Art Challenge Summer Camp“ statt, zu dem zahlreiche Kinder kommen. Bei dem Camp geht es darum, dass die Enigmata Familie ihre künstlerischen Kenntnisse an die Kinder der Insel, aber auch Kinder aus anderen Ländern weiter gibt. Ein Großteil der Teilnehmer am „Eco Art Challenge Summer Camp“ kommt beispielsweise aus Südkorea.

Die Besucher des Baumhauses in Camiguin können darüber hinaus viele künstlerische Objekte in der Anlage entdecken, unter anderem das vielleicht einzige Labyrinth Mindanaos. Es ist in Form einer Hand angefertigt und stellte ein Geschenk von Kublai Millan an Rosalie dar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere