Vom 04. bis zum 12. Oktober ist es wieder soweit, das Lai Reua Fest in Thailand findet statt. Es ist auch bekannt als „The Illuminated Boot Procession“. Damit wird das Ende der Fastenzeit gefeiert. Die Legende besagt, dass Buddha nach dem buddhistischen Glauben während der dreimonatigen Fastenzeit die Erde verlässt, um im Himmel zu seiner Mutter zu beten. Mit dem Ende der Fastenzeit und dem Lai Reua Fest wollen die Buddhisten ihren Gott wieder willkommen zurück auf der Erde heißen.

Wer in dieser Zeit eine Reise nach Thailand plant, der sollte sich unbedingt einmal den Mekong Fluss in Nakhon Phanom ansehen. Er wird nachts in ein funkelndes Lichtermeer verwandelt. Das Lai Reua Fest, was so viel bedeutet, wie das Fest des Feuerschiffs flott machen, stellt den Höhepunkt des Festkalenders in Thailand dar.

Mehr als 50 geschmückte und herrlich bunt beleuchtete Langboote tuckern in diesen Nächten über den Mekong. Sie sind mit Kerzen und Blumen als Opfergaben beladen und werden meist aus Bambus oder Bananenstämmen angefertigt. Alle Boote unterscheiden sich in Form und Farbe, weisen jedoch buddhistische Motive und mystische Gestalten auf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.