Gleich neben dem Gateway of India, Mumbais bedeutendstes Wahrzeichen, erhebt sich ein indischer Mythos: „Taj Mahal Palace & Tower“, der Krone aller Luxushotels dieser Welt.
Dieses beeindruckende Gebäude am Ufer des Arabischen Meeres ist aber nicht nur ein luxuriöses Hotel vielen bekannten internationalen Gästen in pompösen, eleganten Suiten und Luxusräumen mit einem 24h-Buttlerservice. Es ist vielmehr ein indischer Mythos, der den Aufstieg der indischen Nation aus der britischen Kolonialherrschaft zur Wirtschaftsmacht demonstriert.

Allein die Entstehungsgeschichte des „Taj Mahal Palace & Tower“ erscheint wie ein Märchen aus dem Orient. Der Persische Industrielle Jamshedji Tata gab Anfang des 20. Jahrhunderts dieses Hotel in Auftrag, nachdem ihm der Zugang zu britischen Hotels und Restaurants in Mumbai verwehrt wurde, da die britischen Kolonialherren doch lieber unter sich bleiben wollten.

Die Eröffnung des Taj Mahal Hotel am 16. Dezember 1903 war für viele koloniale Herrschaften ein Schlag ins Gesicht. Dieses architektonische Meisterwerk in Form eines Palastes mit luxuriösen Suiten, klimatisierten Räumen und neusten Technologien war von nun an der Anlaufpunkt der internationalen Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Kultur.

Das Taj Mahal Palace wurde zum Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens.
Hochrangige Politiker, wohlhabende Industrielle oder Ikonen aus der Kultur und Kunst trugen sich von nun an ins das Gästebuch des Hotels ein. Gäste wie Bill Clinton, die Rolling Stones, Prince Charles, die Beatles oder in jüngster Vergangenheit auch Präsident Barack Obama sind keine Seltenheit. Auch die Zerstörungen durch einen Terroranschlag von 2008 haben dem internationalen Ansehen des Taj Mahal Palace nicht geschadet. Seit August des letzten Jahres erstrahlt der Mythos wieder im neuen Glanz.

Die Demütigung des alten Herrn Tata Anfang des 20. Jahrhunderts und der Bau des Taj Mahal Palace war gleichzeitig der Beginn einer beispiellosen Familienkarriere. Jamshedji Tata, der als Vater der indischen Industrialisierung gilt, legte den Grundstein für die heute weltweit bekannte „Tata Group“, die mehr als 350.000 Mitarbeiter beschäftigt. Teil der „Tata Group“ ist die internationale Hotelkette „Taj Hotels Resorts and Palaces“, die weltweit, 77 Luxushotels betreibt. Firmen- und Familiensitz ist nach wie vor Mumbai.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere