Alleine 7.107 Inseln gehören zu den Philippinen, die durch das Südchinesische Meer im Westen von Vietnam, im Südwesten durch die Sulusee von Malaysia und im Süden durch die Celebesee von Indonesien getrennt werden. Im Osten wird die Küste von der Philippinensee umspült.

Die Inselgruppe liegt an der Grenze der eurasischen und der philippinischen Kontinetalplatte. Durch die Lage zum Meer wird das Klima deutlich geprägt und zeigt sich in den Küstenregionen zumeist tropisch und in den Hochlagen subtropisch.

Die landschaftliche Schönheit der Philippinen ist besonders faszinierend, da sie mit einer außergewöhnlichen Tier- und Pflanzenwelt aufwartet.

Inselurlaub auf Bohol

Die Insel Bohol hat es mit dem Tourismus nicht eilig und bietet daher viele historische, natürliche und kulturelle Anziehungspunkte, die bewusst im Vordergrund stehen. Die geheimnisvolle Insel präsentiert dem Urlauber bizarre, geologische Bergformationen, seltene Tier- und Pflanzenarten, unerschöpfliche Waldgebiete und traumhafte Küstenstädte, die mit schönen Häusern und historischen Kirchen ein ganz besonderes Leben widerspiegeln.

Chocolate Hills Bohol - Philippinen

Chocolate Hills

Ein besonderes Highlight erwartet den Urlauber bei einer Besichtigungstour durch die Chocolate Hills. Es ist eine hügelige Landschaft, wo sich kegelförmige Erhöhungen gen Himmel strecken. Die Chocolate Hills sind ein Naturdenkmal der Philippinen und bekannt dafür, dass sie in der Regenzeit in einem unbeschreiblichen grün erstrahlen.

Vielseitige Angebote auf den Inseln der Philippinen

Urlaub auf den Philippinen ist einzigartig und bietet immer wieder faszinierende Schönheiten, die für viele Urlaube auf den Philippinen reichen. Ein empfehlenswertes Blog um sich weitere Eindrücke und Inspiration zu verschaffen ist philippinenreise.com.

Vielseitig sind die Angebote, die speziell für die Urlauber präsentiert werden. Fluss Safaris, beginnend an den Busay Falls über den gewundenen Loboc River bieten tolle Erlebnisse, die lange in Erinnerung bleiben. Der angelegte Wald in Bilar lädt zu Exkursionen in die Welt der gefährdeten und selten Pflanzen und Tiere ein, wozu auch der Tarsier, der kleinste Affe der Welt zählt.

Ein besonderes Lichtspektakel kann in den Höhlen auf Ponglao Island erlebt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere