Wer einen Urlaub in Thailand plant, der sollte auch keinesfalls auf die beliebten Thai-Massagen verzichten. Allerdings sollten sich Urlauber darauf einstellen, dass gerade die erste Thai-Massage recht schmerzhaft ausfallen dürfte. Die traditionelle Massageart sieht nämlich vor, dass der Masseur sein gesamtes Körpergewicht zum Einsatz bringt.

Wenn die Schmerzen aber erst einmal nachgelassen haben, stellt sich eine wunderbare Entspannung ein. Die Thai-Massagen in der Tempelanlage Wat Po werden übrigens schon seit 1955 angeboten. Direkt nebenan befindet sich die Thai Traditional Medical School, in der junge Thailänder die Künste der Massageform kennen lernen können. Auch für Urlauber besteht die Möglichkeit, in der Tempelanlage einen fünftägigen Kurs zu absolvieren, um daheim ihre Lieben mit der Thai-Massage zu verwöhnen.

Obwohl die Massageräume und die Schule sehr schlicht eingerichtet sind, findet das Angebot großen Zulauf. Schließlich kommt man hierher, um etwas für seine Gesundheit zu tun und nicht, um die Schönheit des Tempels zu bewundern. Eine einstündige Thai-Massage ist ebenso im Angebot, wie die 50 Minuten dauernde Fußmassage. Beides wird für 420 Baht, etwa zehn Euro, angeboten. Der Kurs „General Thai Massage“, der über fünf Tage geht, schlägt mit 8500 Baht, etwa 205 Euro, zu Buche.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.