Dubai – einer der größten Tourismusdestinationen Asiens

Skyline von Dubai

Skyline von Dubai – By U.S. Navy photo by Mass Communication Specialist 2nd Class Matthew D. Leistikow (RELEASED) ) via Wikimedia Commons

Das zu den Vereinigten Arabischen Emiraten gehörende Emirat Dubai in Südost-Asien ist eines der aufstrebenden touristischen Destinationen unserer Welt. Dies kommt natürlich nicht von ungefähr, sondern liegt an den vielen Projekten, die Dubai momentan durchführt und die teilweise mit einer großen Medienpräsenz, guter wie schlechter, verfolgt werden.
Zu den bekanntesten und am meisten beachteten Sehenswürdigkeiten gehören dabei das einem Schiffssegel ähnelnde Hotel Burj al Arab, das höchste Bauwerk der Welt, das Burj Khalifa, sowie natürlich die künstlich errichteten Insellandschaften wie die Palmeninsel oder der Nachbau der Welt, „The World“, auf die im Folgenden etwas genauer eingegangen werden soll.

Das Burj al Arab – Luxus pur in Dubai

Kaum ein anderes Hotel auf der Welt hat einen solchen Ruf wie das Burj al Arab an der Küste von Dubai. Es wurde 1999 für gut 1,5 Milliarden US Dollar fertiggestellt und gehört zu den luxuriösesten und auch architektonisch beeindruckendsten Hotels der Welt. Da es deutlich mehr Luxus bietet, als es die Richtlinien für ein 5-Sterne Hotel vorschreiben, wird es auch gerne als 7-Sterne Hotel bezeichnet. So stehen hier beispielsweise jedem Besucher BMWs oder Rolls Royce Fahrzeuge mit Chauffeur oder Hubschrauber zur Verfügung. Architektonisch kann es sich ohne Frage mit vergleichbar berühmten Hotels in Las Vegas messen und ist nicht zuletzt deswegen auch zu einem echten Wahrzeichen Dubais aufgestiegen.

Das Burj Khalifa, das höchste Bauwerk unserer Zeit

Da sich Dubai allgemein an der Spitze des Luxussegments platzieren möchte, versucht es mit allen Mitteln extravagante Bauwerke und Rekorde aufzustellen. Das größte aller der bisher verwirklichten Projekte ist hierbei, im wahrsten Sinne des Wortes, der Wolkenkratzer Burj Khalifa, der unfassbare 828m hoch ist. Dies mag im ersten Moment nicht so beeindruckend wirken, überlegt man dann aber, dass 828 Meter mehr als 2 Aschenbahnen darstellen, wird einem vielleicht eher klar wie hoch dieses Bauwerk ist. Spätestens auffallen wird es einem jedoch, wenn man über Dubai fliegt. Denn dann denken sich viele immer, dass es in Dubai nur ein Hochhaus gibt, während die anderen eher kleine Gebäude darstellen. In Wirklichkeit spielt einem sein Auge aber nur einen Streich, da es die Relationen nicht richtig einschätzen kann.

Künstliche Inseln, wie die Palmeninsel oder „The World“

In den letzten Jahren machte Dubai vor allem durch die künstliche Errichtung von Inseln, die vor der Küste erbaut wurden von sich reden. Diese wurden und werden zum einen auf Grund ihrer Außergewöhnlichkeit bewundert, zum anderen aber auch wegen der Kosten und der gravierenden Eingriffe in das Ökosystem zum Teil heftig kritisiert. Egal welchen Standpunkt man hierbei vertritt, spektakulär bleiben die Projekte allemal. Sie stellen eine Besonderheit auf unserer Welt dar und erfreuen sich so, völlig zu Recht, hoher Beachtung und regem Besuch.

Neben diesen aufgelisteten Attraktionen bietet die Tourismushochburg Dubai jedoch noch etliche weitere Sehenswürdigkeiten und nahezu unzählige Freizeitmöglichkeiten an. Aufgrund des Erfindungsreichtums und dem Drang zur Extravaganz der Verantwortlichen kennt das Angebot hier nahezu keine Grenzen.
Somit verwundert der Ansturm auf Dubai aus aller Welt auch nicht, sondern stellt eine logische Konsequenz dar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere