Die bekannte italienische Reederei Costa Kreuzfahrten bietet ab Ende August wieder Kreuzfahrten nach Japan an. Nach der Atomkatastrophe wurden alle Reisen nach Japan für dieses Jahr abgesagt. Nun soll das Schiff „Costa Classica“ am 26.08.2011 erstmals wieder einen japanischen Hafen ansteuern.

Geplant ist die erste Reise von Shanghai nach Fukuoka. Die Entscheidung hat sich der Reiseveranstalter nicht leicht gemacht, doch als alle Behörden das Anlegen an japanischen Häfen als gefahrlos eingestuft hatten, wollte man auch wieder Kreuzfahrten nach Japan anbieten.

Bis Ende September soll die „Costa Classica“ nun insgesamt zwölf Kreuzfahrten durchführen, bei denen Halt gemacht wird an den Häfen von Shanghai, Fukuoka, Nagasaki und Kagoshima. Ab dem kommenden Jahr plant Costa Kreuzfahrten sogar die Aufnahme weiterer japanischer Reiseziele ins Programm.

Diese sollen dann mit der Nachfolgerin der „Costa Classica“, der „Costa Victoria“ durchgeführt werden. Geplant ist es, die Häfen in Hososhima / Miyazaki, Osaka, Yokohama, Wakayama und Tokio anzusteuern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere