Wer mit seinem Tier nach China fliegen will, der sollte sich im Vorfeld über die gültigen Bestimmungen erkundigen. Die Mindestpflichten, wie der Nachweis einer gültigen Tollwutschutzimpfung, sowie die eindeutige Identifikation des Tiers anhand des Mikrochips gelten auch für China. Einige Länder verlangen den Nachweis der Tollwut-Impfung sogar per Bluttest. Das gilt aber nur für Großbritannien und Schweden.

China reicht es, wenn die Tollwutimpfung entweder Gültigkeit besitzt oder wenigstens 21 Tage vor Reiseantritt durchgeführt wurde. Allerdings besteht China auf ein Gesundheitszeugnis, welches vom Veterinäramt zu erstellen ist. Dieses darf zudem nicht älter als 72 Stunden sein.

Bei den Botschaften der jeweiligen Reisedestinationen können sich Urlauber tagesaktuell über die jeweiligen Einreisebestimmungen informieren. Wer sich nicht daran hält, riskiert, dass das geliebte Haustier nicht in das Reiseland einreisen darf oder dort sofort für einen langen Zeitraum unter Quarantäne gestellt wird. Da das aber für die Tiere enormer Stress ist, sollten Urlauber diesen durch eine entsprechende Vorbereitung von vornherein vermeiden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.