Das kleine Städtchen Muar in Malaysia hat sich schon seit einigen Jahren einen Namen gemacht. Mittlerweile ist es auch für Touristen recht interessant geworden. Einst lediglich als Raststätte auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Johor Bahru geführt, bietet das Städtchen seinen Besuchern heute deutlich mehr.

Es liegt genau auf halber Strecke zwischen den beiden genannten Städten und in unmittelbarer Küstennähe. Von daher ist es auch bekannt geworden für seine vielen Seafood-Restaurants. Die Spezialität in Muar sind Austern mit Rührei, ein vermeintlich einfach klingendes Essen, das aber unbedingt probiert werden sollte. Ebenfalls können Reisende sich auf dem kleinen Golfplatz die Zeit vertreiben. Von hier wird ihnen auch ein unglaublicher Blick hinaus aufs Meer geboten.

Ebenfalls sind einige der kulturellen Highlights Malaysias Muar entsprungen. Dazu zählt die bekannte Ghazal Musik, aber auch der Tanz Kuda Kepang. Doch nicht nur für die Rastenden bietet Muar viele verschiedene Möglichkeiten, sondern genauso für die abenteuerlustigen Urlauber.

Wer eine gute Kondition mit bringt, kann den 1.276 Meter hohen Berg Gunung Ledang besteigen. An seinem Fuße kann zudem ein Wasserfall besichtigt werden und ein eigenes kleines Resort mit Bungalows und Dschungelhütten wurde hier in den letzten Jahren errichtet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.