Intramuros

Intramuros

Intramuros bedeutet auf Deutsch „innerhalb der Mauern“ und ist ein, komplett mit einer Mauer umbauter Stadtteil Manilas.

Während der Kolonialzeit war dieser Teil Manilas Sitz der Verwaltung. Bauwerke zeugen von dieser Zeit. Die Festung Fuerza de Santiago wurde im 16 Jahrhundert erbaut und diente dem Schutz Intramuros.

Einige der Bauten wurden durch Krieg schwer beschädigt, was jedoch teilweise restauriert und behoben wurde. Allerdings befinden sich noch viele Häuser in einem schlechten Zustand, wo die Kriegsschäden bis heute erkennbar sind.

Intramuros ist das ursprüngliche Manila und beherbergt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Sehenswert ist die historische Barockkirche San-Augustin. Sie wurde zwischen 1587 und 1606 erbaut und gilt als die älteste Kirche auf den philippinischen Inseln. Diese Kirche liegt innerhalb der Festung und wurde während des 2. Weltkrieges nicht zerstört. Allerdings wurde die San-Augustin-Kirche in den Jahrhunderten nach Erdbeben und Kriegen dreimal wieder aufgebaut.

Alte Kathedrale im Zentrum von Manila

Alte Kathedrale im Zentrum von Manila

Ebenfalls innerhalb der Mauer steht die Kathedrale von Manila. Diese Kathedrale wurde insgesamt 6 Mal um- bzw. wieder aufgebaut.

Mit Hilfe des Vatikans wurde die heutige Kathedrale zwischen 1953 und 1958 an gleicher Stelle errichtet, nachdem sie im 2. Weltkrieg völlig zerstört wurde, so dass sie auch heute einen wichtigen Mittelpunkt bildet und besichtigt werden kann.

Ähnliche Beiträge