Die Khaosan Road in Bangkok

Die Khaosan Road ist eine 400 m lange Straße im Bangkoker Stadtteil Banglamphu. Dieser Stadtteil gehört zum Bezirk Phra Nakhon im Zentrum der Stadt Bangkok.

Die Khaosan Road wurde Anfang des 20. Jahrhunderts aufgebaut. Khaosan bedeutet übersetzt ungekochter Reis. Das war die hauptsächlich verkaufte Ware in dieser Straße. Bekanntgeworden ist die Khaosan Road in den 80er Jahren durch die vielen Rucksacktouristen, die bei ihrer Durchreise in der Straße günstige Übernachtungsmöglichkeiten vorfanden. Zudem können Durchreise hier in den zahlreichen Reisebüros ihre individuelle Weiterreise planen und Reisetickets und Unterkünfte buchen.

In dieser Straße reihen sich viele kleine Geschäfte, Hotels und Restaurants aneinander. In vielen Schneidergeschäften können Besucher sich für wenig Geld Kleidung in guter Qualität auf Maß schneidern lassen, was auch eine große Anzahl Besucher in Anspruch nehmen. Zahlreiche Straßenhändler und Souvenirgeschäfte bieten eine große Auswahl an Waren aller Art an. Abends verwandelt sich die Straße in eine Partymeile, die für Touristen eine Menge Action bieten kann.


Für Unterhaltung sorgen eine Vielzahl von Bars und Kneipen, in denen die Getränke und Snacks angeboten werden, die für europäische Verhältnisse preiswert sind. Das Straßenbild hat sich in den letzten Jahren allerdings verändert. In zunehmender Weise siedeln sich Filialen großer Handels- und Fast-Food-Ketten an. Preiswerte Hotels werden zu Mittelklassehotels ausgebaut.

Die Mieten innerhalb der Khaosan Road steigen rasant an, so dass renommierte Geschäfte schließen müssen, was im Grunde sehr schade für die Einwohner und auch für Reisende ist.