Nordkoreas Regierung hat sich entschlossen, mehr Touristen in den Bann des Landes zu ziehen. Bisher werden jährlich nur 280 Touristenvisa für Nordkorea ausgegeben, das soll sich ändern. Die Zahl soll auf 1.000 Visa jährlich erhöht werden.

Allerdings stellt sich die Frage, ob das notwendig ist, denn obwohl Nordkorea zu einem der spannendsten Reiseziele weltweit zählt, hält sich die Nachfrage bisher noch in Grenzen. Einer der wenigen Anbieter, die Nordkorea als Reisedestination überhaupt in ihrem Programm haben, ist Ikarus Tours. Bei einer kombinierten Reise, bei der Nord- und Südkorea bereist werden können, werden jährlich nur etwa 30 bis 60 Buchungen verzeichnet. Mit den benötigten Touristenvisa habe es dabei bisher noch keine Probleme gegeben, so ein Sprecher des Unternehmens.

Neben Ikarus bieten auch der Korea Reisedienst und Korea Tours Reisen nach Nordkorea an. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um die kombinierten Reiseformen, sondern es werden genauso einzelne Reisen nur nach Nordkorea angeboten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere