Wer eine Reise nach Peking plant, der darf sich einige Sehenswürdigkeiten der pulsierenden Stadt natürlich nicht entgehen lassen. Dazu zählen unter anderem der Kaiserpalast, der Tiananmen Platz und das Tor des himmlischen Friedens.

Der Kaiserpalast beispielsweise ist eine andere Bezeichnung für die Verbotene Stadt in Peking. Das Hauptgebäude liegt inmitten der Verbotenen Stadt und war über viele Jahrhunderte der Wohnsitz der großen Kaiser und Herrscher Chinas. Direkt vor dem Eingang zur Verbotenen Stadt liegt dagegen der Tiananmen Platz, der in der chinesischen Geschichte eine besondere Bedeutung einnimmt, war er doch für viele historisch bedeutende Ereignisse der Schauplatz.

Das Tor des Himmlischen Friedens schließlich ist der direkte Eingang zur Verbotenen Stadt. Direkt über dem Tor können die Besucher ein Bild von Mao Tse-Tung besichtigen. Am Abend ergibt sich ein besonderes Schauspiel, marschieren hier doch die Soldaten aus dem Tor heraus, um die chinesische Fahne über dem Tiananmen Platz einzuholen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere