Thailand liegt in Südostasien und grenzt an grenzt an Myanmar, Laos, Kambodscha, Malaysia, dem Adamanisches Meer (Teil des indischen Ozeans) und dem Golf von Thailand (Teil des Pazifischen Ozeans).

Das Territorium erstreckt sich vom Norden von den Ausläufern des Himalayas bis zur Malaiischen Halbinsel im Süden über eine Entfernung von ca. 1770 km.

Die Nordregion liegt an den Südausläufern des Himalayas und ist sehr bergig. Der Doi Inthanon ist mit einer Höhe von 2.565 m die höchste Erhebung und gleichzeitig der höchste Berg Thailands.

Nordosthailand besteht aus der Khorat-Hochebene und ist ein touristisch unerschlossener Teil Thailands. Der Hochebene ist im Sommer trocken und zur Regenzeit überschwemmt.

Die Zentralregion Thailands mit der Hauptstadt Bangkok besteht aus fruchtbarem Land und wird genauso wie die Ostregion Thailands landwirtschaftlich genutzt. Der Chao Phraya ist der wichtigste Fluss Thailands und versorgt die Region mit Wasser.

Die Südregion liegt auf der malaiischen Halbinsel und ist an der schmalsten Stelle gerade mal 64 km breit. Die Halbinsel trennt den Pazifischen Ozean vom Indischen Ozean.

Interessante Sehenswürdigkeiten und Städte:

Bangkok bei Nacht - Thailand

Bangkok ist seit 1782 die Hauptstadt des Königreichs Thailand
In Bangkok leben etwa 7 Millionen Einwohner und ist die größte Stadt Thailands. Bangkok ist bekannt für viele Tempelanlagen, Paläste und Bauwerke, wie z.B. die Nationalgalerie oder das Nationaltheater. Das Nationalmuseum von Bangkok ist eines der größten in Südostasien.

Ayutthaya : Wat Phra Sri Sanphet TempelAyutthaya liegt etwa 70 km nördlich von Bangkok und war über 400 Jahre die Hauptstadt des Königreichs
Die beeindruckenden Paläste und Tempelanlagen zeugen von der einstigen Macht dieser Stadt.
Sehenswert ist der Geschichtspark Ayutthaya, der mit seinen Museen, Tempel und historischen Bauten den alten Teil der Stadt umfasst.

 

Buddhistischer Tempel in Hua Hin - ThailandHua Hin ist ein bekannter und gleichzeitig der älteste Badeorte des Landes
Die Stadt besitzt auch heute noch das Flair vergangener Glanzzeiten und ist traditionell der Sommersitz der Königsfamilie.
Die Hua Hin Railway Station wird als der schönste Bahnhof Thailands bezeichnet und ist neben dem täglichen Nachtmarkt eine Sehenswürdigkeit der Stadt.

Tempelanlage Wat Phra That Doi SuthepIn der Nordregion liegt die bedeutende Stadt Chiang Mai
Sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Region und bildet den wirtschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt des Nordens.
Chiang Mai wird aufgrund der landschaftlichen Schönheit auch als Rose des Nordens genannt.
In der Nähe der Stadt liegt auf einer Anhöhe die Tempelanlage Wat Phra That Doi Suthep.
PattayaDer bekannteste Ort der Ostregion Thailands ist die Stadt Pattaya
Das einstige Fischerdörfchen wurde während des Vietnamkrieges von den Amerikanern als Seebad entdeckt und entwickelte sich seit dem mit zahlreichen Hotels, Bars, Clubs und Restaurants zu einem bedeutenden Touristenzentrum, dass sich durchaus lohnt.

 

Pier in Bangbao (Koh Chang)Die Insel Koh Chang  ist eine der unvergesslichsten Inseln der Ostregion
Trotz der Abgeschiedenheit entwickelt sich die Insel zu einem aufstrebenden Touristenort, der grundsätzlich gut besucht ist. Schöne weiße Strände auf der Westseite und unberührte Natur mit wunderschönen Wasserfällen im inneren der Insel ziehen immer mehr Besucher an.
Ang Thong Marine National Park - Koh SamuiKoh Samui – die bekannteste Insel im Golf von Thailand
Zu den Hauptattraktionen zählen neben den wunderschönen Stränden die farbenprächtigen Korallenriffe, die zu den beliebtesten Tauchsportgebieten Asiens zählen und jedem Taucher einen unvergesslichen Anblick schenken.

 

Phuket Stadt bei NachtDie Insel Phuket wird als Perle der Adamanischen See bezeichnet
Sie hat an seiner Westseite die schönsten Strände Südthailands.
Phuket ist neben Koh Phi Phi und Koh Lanta die bekannteste Insel westlich des Festlandes.