Eine Reise nach Myanmar mit der bekannten Stadt Birma ist für Touristen eines der absoluten Highlights beim Asien-Urlaub. Hier können sie viele Sehenswürdigkeiten entdecken, aber auch mit den Einheimischen Abenteuer erleben. Absolutes Highlight ist natürlich der Goldene Felsen, den täglich Tausende von Touristen besuchen. Er soll der Legende nach nur von einem Haar Buddhas an Ort und Stelle gehalten werden.

Ebenfalls bekannt ist der Nat-Schrein, ein Schrein für Autofahrer. Auf einer Reise nach Birma können Besucher nicht selten Autofahrer sehen, die in halsbrecherischer Geschwindigkeit auf den Schrein zufahren, abbremsen, zurücksetzen und das Ganze dreimal wiederholen. Dadurch soll für das neu gekaufte, meist gebrauchte Auto, der Segen des Nats eingeholt werden.

Zusätzlich sollten Reisende auch Bago einen Besuch abstatten. Bago ist die alte Hauptstadt der Mon, die eine der ältesten Volksgruppen in Südostasien darstellen und den Buddhismus nach Birma gebracht haben sollen. Hier können Urlauber eine prächtige Pagode sehen, die Stupa ist 114 Meter hoch und damit die höchste des ganzen Landes. Rund um die Pagode gibt es noch eine Glücksspielszenerie zu entdecken. Hier drehen sich verschiedene Boote im Kreis, die alle eine andere Aufschrift, wie Gesundheit, Lotterie oder Nirwana aufweisen. Ziel ist es, Geldscheine in das gewünschte Boot zu werfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere