Für Moslems und den Islam hat der Ramadan eine ganz besondere Bedeutung. Das sollten sich vor allem Urlauber in Jordanien stets vor Augen halten. Wenn sie nämlich während des Ramadans nach Jordanien reisen, dann müssen sie sich an gewisse Regeln halten.

Diese besagen, dass während des Ramadan in der Öffentlichkeit weder gegessen, noch geraucht werden darf. Wer sich daran nicht hält und von der Polizei erwischt wird, der muss mit einem weniger schönen Gefängnisaufenthalt rechnen und das bis zum Ende des Ramadan. In anderen Ländern fragen die Polizisten noch nach, ob man Moslem oder Christ ist. Christen werden dann meist nur verwarnt. In Jordanien nimmt man den Ramadan dagegen ernster, so dass Urlauber sich vor ihrer Reise informieren sollten, ob diese in den Ramadan fällt.

Der Ramadan beginnt mit dem Erscheinen der ersten Mondsichel im neunten Monat. Allerdings verzichtet man im muslimischen Kalender auf einen Schaltmonat, so dass der Ramadan jedes Jahr zu einer anderen Zeit stattfindet. In diesem Jahr fällt er in den August, so dass Urlauber gerade jetzt bei ihren Reisen nach Jordanien Obacht geben sollten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere