Die beste Reisezeit für Thailandreisende und Schönwetterliebhaber ist, je nach Region, von November bis April. Außerhalb der Regenzeit liegt die Durchschnittstemperatur bei etwa 28 Grad bei einer hohen Luftfeuchtigkeit.

Von Frankfurt am Main fliegen täglich Maschinen unterschiedlicher Airlines nach Bangkok, die Hauptstadt Thailands. Die 14 Millionen Einwohner zählende Metropole ist somit auch die größte Stadt des Landes. Die Flugdauer ab Frankfurt beträgt etwa 10 Stunden und 30 Minuten.

Wer seine Reise mit einem besonderen Serviceerlebnis beginnen möchte, sollte bei der Wahl der Fluggesellschaft Thai Airways oder Singapore Airlines in Betracht ziehen, da diese einen besonders hohen Wert auf Service und Kundenzufriedenheit legen.

Thailand bietet seinen Besuchern nicht nur entspannende Tage am Strand und vorzügliche landestypische sowie internationale Küche auch Taucher, Wanderer, Sportbegeisterte, Kulturliebhaber und Dschungelforscher kommen voll auf ihre Kosten. Thailand ist und bleibt eines der vielseitigsten und schönsten Länder beziehungsweise Urlaubsgebiete unserer Erde. Darüber hinaus schont niedrige Preisniveau des Landes die Reisekasse und die eine oder andere Shoppingtour kann ganz ohne schlechtes Gewissen in Angriff genommen werden.

 

Bangkok

Meine Reise nach Thailand

Meine Reise nach Thailand

Den Anflug auf Bangkok wird kein Reisender je vergessen. Kurz nach Sonnenaufgang segelt die Boeing 747 sanft über die Stadt gen Flughafen. Die schier unendlich groß erscheinende Metropole liegt in den frühen Morgenstunden noch in sanfter Ruhe. Erkennbar ist eine Smogglocke über der Stadt, deren Anblick nicht sonderlich schön doch einzigartig ist. Nach einem über 10 Stunden andauernden Direktflug sehnt man sich nach einem Bett und ein wenig Ruhe, um neue Energie zu tanken.

Die Flugzeugtür öffnet sich und der erste Wärmeschwall dringt durch die Flugzeugtür in das Innere der Maschine. Für Wärmebedürftige und Sonnenhungrige die erste kleine Belohnung nach einer solch langen Reise auf engen Flugzeugsitzen. Bei Ankunft kann bequem mit einem der unzähligen Taxen, welche vor dem Flughafen warten in die Innenstadt gefahren werden. Hier ist jedoch Vorsicht geboten.

Reisende sollten darauf achten, dass der Taxifahrer den Taxameter einschaltet. Somit kann immer zum günstigsten Preis gefahren werden. Wird der Taxameter nicht eingeschaltet kann ein bis zu 5 fach höherer Preis verlangt werden.
Bangkok ist ein Traum für Individualurlauber. Günstige Unterkünfte in der 3 bis 4 Sterne Kategorie sind bereits ab 7 Euro pro Nacht und Person zu haben. Mittlerweile ist es Abend und die Stadt ruft. Ein buntes und blinkendes Lichtermeer bietet sich dem Auge des Reisenden und unzählige Bars, Einkaufszentren und Straßenhändler laden zum Bummeln, Shoppen und verweilen ein.

Bekannt unter den Reisenden ist der Patpong Night Market, welcher sich in der Silom Road befindet und nur nachts seine Tore öffnet. Hier findet sich alles, von Uhren über Taschen, Kleidung und Mitbringsel kann hier alles zu günstigen Preisen erworben werden. Jeder Shopper sei jedoch gewarnt: Hier gibt es weder Umtauschrecht noch Garantie auf die Authentizität der erworbenen Waren. Ein wahres Highlight ist der Chatuchak Weekendmarket welcher, wie der Name schon suggeriert nur am Samstag und Sonntag öffnet.

Hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Der vor allem von Einheimischen frequentierte Markt ist Treffpunkt Hunderter Händler, welche Möbel, Teppiche, Kleidung, Taschen, Schuhe, Haushaltswaren, Souvenirs und vieles mehr, zum Verkauf anbieten. Selbst Haustiere werden hier verkauft. Betritt man den Bereich, in welchem Früchte verkauft werden, vergisst man sofort alles um sich herum. Der süße Duft von Mangos, Papayas und der wohl saftigsten Ananas der Welt liegt hier in der Luft. Wer einmal die Früchte auf diesem Markt probiert hat, will nie wieder etwas anderes zu sich nehmen. Ein wahrer Traum.

Neben Märkten und Shoppingzentren bietet Bangkok ein breites Spektrum an kulturellen Aktivitäten. Vor allem die zahlreichen Tempel und der Königspalast sind den einen oder anderen Besuch wert. Die schnellste Art sich in Bangkok fortzubewegen ist mittels der BTS. Die Route der Hochbahn führt durch ganz Bangkok und transportiert kann für etwa einen Euro pro Strecke genutzt werden. Aufgrund des dichten Verkehrs sind Taxen innerhalb Bangkoks nur bedingt zu empfehlen. Für die Mutigen unter den Reisenden stehen auch Motorradtaxen zur Verfügung, welche für wenige Cents Ihre Dienste anbieten.

Thailand - mein Reisebericht

Thailand – mein Reisebericht

Krabi/AoNang

Die Stadt Krabi befindet sich in 1,5 Flugstunden von Bangkok entfernt. Die der Provinz von Krabi angehörende und direkt an der Andamanen See gelegene Hafenstadt Ao Nang ist besonders für Urlauber geeignet und zu empfehlen.

Vor allem für Individualreisende eröffnet sich ein Paradies, da diverse saubere und modern eingerichtete Unterkünfte bereits ab 7 Euro pro Zimmer zur Verfügung stehen. Auch kleine Bungalows können ab 15 Euro pro Nacht angemietet werden und bieten einen guten Ausgangspunkt für diverse Ausflüge und Aktivitäten.

Ao Nang bietet seinen Besuchern ein lebendiges Nachtleben mit zahlreichen Bars und Restaurants mit hervorragender landestypischer und internationaler Küche. Vor allem Taucher kommen in der Region um Au Nang voll auf ihre Kosten. Diverse Tauchschulen bieten täglich viele Touren an unterschiedliche Tauchspots der türkisblauen und kristallklaren Andamanen See.

Wer das Glück auf seiner Seite hat, kann in dieser Gegend auf Walhaie und Mantarochen treffen. Ein echter Leckerbissen für jeden Sporttaucher.

Thailand Urlaub

Der Strand von Ao Nang ist zwar sehr schön doch liegt in der Nähe der Hauptstraße und somit in der Nähe der zahlreichen Hotels. Für all jene die ihre Zeit am Strand in Ruhe verbringen möchten empfiehlt sich ein kurzer Trip zum Traumstrand Rilay Beach. Für nur wenige Baht kann ein Longtailboat gemietet werden dessen Captain die 10 minütige Überfahrt zwei Mal in der Stunde durchführt.

Angekommen an Rilay Beach, streckt man die Füße in das 28 Grad warme kristallklare Wasser und blickt auf die einzigartigen Gesteinsformationen, welche sich direkt an den perfekten feinen Sandstrand formiert haben. Hier kann man die Seele baumeln lassen und bei einem kühlen Getränk oder einem leckeren Cocktail die perfekte Entspannung erfahren.

Des Weiteren ist Ao Nang der Ausgangspunkt verschiedenster Touren aus unterschiedlichsten Interessengebieten. So werden sowohl Bootstouren zu Inseln mit perfekten Traumstränden als auch Kochkurse für die landestypische Küche angeboten. Vor allem die Bootstouren zu den James Bond Islands oder Chicken Island sind ein echtes muss für alle Strand- und Wasserliebhaber. So manch ein Urlauber verfällt in einen hypnotischen Zustand, wenn er auf das Wasser mit seinem changierenden Farbenspiel blickt.
Etwa 60 Kilometer von Krabi entfernt liegen die heißen Quellen von Klong Tom. Die mitten im Wald gelegenen und 40 Grad warmen Quellen bilden naturgeformte Pools und laden zum Baden und entspannen ein. Die Atmosphäre und die Naturbelassenheit der Hot Springs sind ein echtes Naturspektakel und ein Highlight um die Region von Krabi.

Reisebericht: Thailandreise

Thailandreise

Wer den Tag aktiver gestalten möchte, kann eine Dschungeltour zu Fuß oder auf dem Rücken eines Elefanten buchen. Welche bereits ab 15 Euro zu haben sind. Darüber hinaus können Klettertouren, Massagen, Kajaktouren, Tempelbesichtigungen, Schnorchelausflüge, Inselhopping-und Angelausflüge mit anschließendem Abendessen gebucht und unternommen werden.

Alle Veranstaltungen erfolgen zum größten Teil in kleinen Gruppen, was dem Ausflug ein familiäres Flair verleiht. An beinahe jeder Stelle in Ao Nang stehen freundliche und zuvorkommende Promoter der unterschiedlichen Veranstalter und werben für die täglichen Touren. Wer hier nicht handelt, ist selbst schuld.

Festpreise sind selten und der Handel um einen guten Preis für die Tour macht das Thailanderlebnis perfekt.
Somit bietet die Region um Krabi für jeden das Passende. Ob Sonnenanbeter oder Aktivurlauber. Hier wird jedem das Passende geboten. Die außerordentlich hohe Serviceleistung und die Freundlichkeit der Serviceangestellten machen einen Aufenthalt in Ao Nang sehr angenehm und lassen keinen Wunsch offen. Die atemberaubende Natur und in ihrer einzigartigen Vielfalt lässt jeden Mitteleuropäer staunen.

Bei der Abreise überkommt einem der Wehmut und man würde sich einen längeren Aufenthalt wünschen. Doch Thailand sagt seinen Urlaubern niemals lebe wohl sondern immer Sawadii khrap.

Eine Antwort

  1. Alexaaa

    Toller Reisebericht!!! Ich habe Thailand letztes Jahr kennen und lieben gelernt, einfach ein ganz besonderes und einzigartiges Land! Wenn einen da nicht total das Fernweh packt weiß ich auch nicht :) 😉

    Liebe Grüße Alexa

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.